DieSachsen.de
User

Behörde: Genügend Trinkwasser aus Talsperren in Sachsen

12.08.2020 von

Foto: Ein Angler sitzt in der Talsperre Lehnmühle auf einer Brücke. Foto: Tino Plunert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Versorgung mit Trinkwasser aus den sächsischen Talsperren ist trotz anhaltender Trockenheit gesichert. «2020 braucht man sich überhaupt keine Sorgen zu machen», sagte eine Sprecherin der Landestalsperrenverwaltung (LTV) am Mittwoch auf Anfrage. Die Talsperren seien noch gut gefüllt dank der Niederschläge im Februar am Ende eines ungewöhnlich trockenen Winters. Starkniederschläge wie jüngst helfen dagegen nicht sonderlich, weil es zu viel Wasser auf einmal und zudem auch Schlamm dabei sei. «Wir brauchen ein paar Tage schönen Landregen.» Allerdings werden nur etwa 40 Prozent der Haushalte im Freistaat durch Trinkwasser aus Talsperren versorgt - der Rest aus Brunnen oder Uferfiltrat.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Angler sitzt in der Talsperre Lehnmühle auf einer Brücke. Foto: Tino Plunert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Wetter Sachsen Pirna

Laden...
Laden...
Laden...