loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Zugstrecke nach Zusammenstoß mit Lastwagen wieder frei

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration

Die Bahnstrecke Dresden-Zittau ist nach einem Zusammenstoß eines Zuges mit einem Lastwagen wieder frei. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ist die Strecke zwischen Ebersbach und Wilthen wieder befahrbar. Bei dem Unfall am Dienstag ist laut Polizei niemand verletzt worden. Der Fahrer des Lastwagens in Neusalza-Spremberg hatte nahe eines Bahnübergangs rangiert und war dabei mit dem Auflieger auf die Gleise geraten. Wegen der glatten Straße sei es dem 31 Jahre alten Fahrer nicht gelungen, den Sattelzug wieder in Bewegung zu setzen, hieß es. Der aus Dresden kommende Zug habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können und fuhr gegen den Auflieger.

Der Lastwagenfahrer habe sich vor dem Zusammenstoß retten können. Der Zugführer und die Zugbegleiterin seien vor Ort von Rettungskräften behandelt worden. Fahrgäste seien nicht in der Bahn gewesen. Die Strecke Dresden-Zittau musste zwischenzeitlich gesperrt werden. Es wurde ein Busnotverkehr eingerichtet worden.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unterstützt von:

Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen