loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Zug der Erzgebirgsbahn erfasst Auto: Ermittlungen

Ein doppelstöckiger Regionalzug der Deutschen Bahn fährt durch einen Bahnhof. / Foto: Jonas Walzberg/dpa/Symbolbild
Ein doppelstöckiger Regionalzug der Deutschen Bahn fährt durch einen Bahnhof. / Foto: Jonas Walzberg/dpa/Symbolbild

Ein Zug der Erzgebirgsbahn ist an einem Bahnübergang in Pockau-Lengefeld (Erzgebirgskreis) mit einem Auto kollidiert. Der 67 Jahre alte Autofahrer erlitt bei dem Zusammenstoß am Mittwochmorgen kleinere Schürfwunden, wie die Bundespolizei mitteilte. Der Lokomotivführer und die vier Reisenden in der Bahn blieben demnach unverletzt. Das Auto und der Zug wurden beschädigt. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Laut Bundespolizei übersah der Fahrer offensichtlich das Warnsignal, ein Blinklicht am Andreaskreuz, und fuhr mit seinem Wagen über den Bahnübergang. Das Auto wurde am Heck erfasst, wie es hieß.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold