loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Weltkriegsmunition in Waldstück bei Altenberg gesprengt

Ein Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei. / Foto: Daniel Vogl/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei. / Foto: Daniel Vogl/dpa/Symbolbild

Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Sachsen haben am Donnerstag Weltkriegsmunition in einem Waldstück bei Altenberg (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) gesprengt. Vernichtet wurden dabei 14 Panzergranaten sowie jeweils eine Flak- und eine Nebelgranate, wie das Polizeiverwaltungsamt mitteilte. Die Sprengung sei unvermeidbar gewesen, weil die Granaten nicht mehr transportfähig waren. Die Räumstelle bei Altenberg besteht seit Juni 2014. Hier befand sich in der Nachkriegszeit ein Sprenggelände.

Der weitaus größte Teil der in diesem Gebiet gefundenen Kampfmittel wird jedoch nicht gesprengt. Diese sollen in die Kampfmittelzerlegeeinrichtung nach Zeithain gebracht und dort fach- und umweltgerecht entsorgt werden.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold