loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Viele Trunkenheitsfahrten an Weihnachten in Sachsen

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einem Einsatzort. / Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einem Einsatzort. / Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Während der Weihnachtsfeiertage sind in Sachsen mehrere Männer betrunken im Straßenverkehr unterwegs gewesen. In Hoyerswerda (Landkreis Bautzen) wurde am Sonntag ein Fußgänger leicht verletzt, der unter Einfluss von Alkohol plötzlich eine Straße betrat. Wie die Polizei am Montag mitteilte, konnten zwei Autos nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Bei Polizeikontrollen in Weißwasser (Landkreis Görlitz) und Bautzen erwischten die Beamten außerdem zwei Männer, die mit Promillewerten von jeweils über 1,0 hinter dem Steuer saßen. In Dresden verletzte sich ein Fahrradfahrer leicht, als er mit 1,6 Promille gegen ein stehendes Auto fuhr.

In Callenberg (Landkreis Zwickau) und Pirna (Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) fielen zwei weitere Männer während der Feiertage auf, weil sie in Schlangenlinien fuhren. Auf der A4 wurde ein 37-Jähriger gestoppt, der über alle drei Spuren von rechts nach links kurvte. Er musste sich auf einem Rastplatz einem Atemtest unterziehen und wurde mit 1,28 Promille aus dem Verkehr gezogen. Und der Autofahrer in Pirna hatte sogar einen Promillewert von 1,7.

Kaum mehr auf den Beinen halten konnte sich ein 30 Jahre alter Autofahrer in Plauen (Vogtlandkreis), der an Heiligabend zunächst auf einen Grünstreifen geriet, nach einiger Zeit dann weiter fuhr und schließlich mitten auf einer Straße zum Stehen kam. Als die Beamten ihm Blut abnahmen, wehrte sich der Mann so stark, dass er gefesselt werden musste. Er wurde zum Ausnüchtern in ein Krankenhaus gebracht.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold