loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Seniorin von falschen Polizisten um 9000 Euro betrogen

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. / Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. / Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Unbekannte haben sich am Telefon als Polizisten ausgegeben und eine Seniorin in Dresden um 9000 Euro betrogen. Die Täter berichteten der 87-Jährigen, dass ihre Tochter angeblich einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Seniorin sollte demnach 30 000 Euro bezahlen, um eine Strafe abzuwenden. Die ältere Frau gab an, nur über 9000 Euro zu verfügen. Die Täter gaben sich demnach mit dem Betrag zufrieden und schickten am Montag eine Frau an die Wohnung, um das Geld abzuholen. Als die 87-Jährige später mit ihrer Tochter sprach, flog der Betrug auf - und die Seniorin wandte sich an die Polizei.

Laut Polizei kam es am Montag in Dresden zu mindestens sechs weiteren Versuchen, Senioren mit dieser Masche um Geld zu betrügen. Allerdings kam es in keinem weiteren Fall zu einer Geldübergabe. Auch in Thüringen meldete die Polizei am Montag und Dienstag mehr als 40 Betrugsversuche. In einem Fall hatte ein Anrufer einer 80-Jährigen eine ähnliche Geschichte erzählt. Eine Geldübergabe fand jedoch nicht statt.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold