DieSachsen.de
User

Schulamt: Gut auf Amok-Androhung reagiert

01.10.2019 von

Foto: Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. . Foto: Patrick Pleul/zb/dpa

Das sächsische Schulamt hat das Verhalten von Lehrern und Schülern nach einer Amoklauf-Androhung am Berufsschulzentrum in Hoyerswerda gelobt. «Die Schulleitung hat alles richtig gemacht», sagte Roman Schulz, Sprecher des Landesamtes für Schule und Bildung in Chemnitz, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Alle Schüler seien zunächst in die Turnhalle gebracht worden. «Es ist insgesamt alles ruhig abgelaufen», sagte Schulz.

Gegen 11.30 Uhr war im Berufsschulzentrum «Konrad Zuse» ein Zettel mit der Androhung eines Amoklauf gefunden worden. Daraufhin hatte die Schulleitung einen internen Amokalarm ausgelöst und die Polizei alarmiert. Die Beamte evakuierten dann das Gebäude.

Schulz betonte, derartige Vorfälle seien den rund 1400 Schulen in Sachsen sehr selten. «Zum Glück sind das absolute Ausnahmefälle», sagte er.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. . Foto: Patrick Pleul/zb/dpa

Mehr zum Thema: Notfälle Polizei Sachsen Chemnitz/Hoyerswerda Unfallhilfe Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...