loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Polizei stellt in Ostsachsen illegale Pyrotechnik sicher

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand. / Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand. / Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Die Polizei hat in Ostsachsen größere Mengen an illegal eingeführter Pyrotechnik aus dem Verkehr gezogen. Wie die Polizeidirektion Görlitz am Donnerstag mitteilte, waren Beamte am Vortag in Schirgiswalde bei einem 33 Jahre alten Mann fündig geworden. Er habe die offenbar im Ausland erworbene Pyrotechnik unerlaubt nach Deutschland eingeführt, ohne die erforderliche Erlaubnis zu besitzen, hieß es. Die Polizisten fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Auch in Sohland und Burgneudorf wurde bei Männern entsprechende Pyrotechnik gefunden.

Laut der aktuellen Fassung der Corona-Notfall-Verordnung ist es derzeit verboten, pyrotechnische Gegenstände mitzuführen oder abzubrennen. Das Feuerwerksverbot dient als Schutzmaßnahme im Sinne des Infektionsschutzgesetzes.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold