loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Pferd scheut vor Reh: Unfall mit Pferdekutsche

Der Schriftzug «Unfall» leuchtet auf einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Der Schriftzug «Unfall» leuchtet auf einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Im ostsächsischen Radibor ist am Wochenende ein Unfall mit einer Pferdekutsche vergleichsweise glimpflich ausgegangen. Der 65 Jahre alte Kutscher wurde leicht verletzt, zwei Insassen fielen rücklings zu Boden, teilte die Polizeidirektion Görlitz am Montag mit.

Die Kutscher war auf einem Feldweg unterwegs und wollte auf die Straße Richtung Loga abbiegen. «Dort sah das Pferd plötzlich ein Reh und erschrak. Es ging durch und der Mann verlor die Kontrolle über das Gespann», hieß es im Polizeibericht. Das Pferd sei auf eine Brücke zugelaufen und in einen Bach gestürzt, die Kutsche sei hängengeblieben. Auch das Pferd habe sich leicht verletzt. Der Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unterstützt von:

Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen