loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Mutmaßlicher Schleuser nahe tschechischer Grenze gestoppt

Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. / Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. / Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Die Bundespolizei hat in Bad Gottleuba-Berggießhübel nahe der tschechischen Grenze auf der Autobahn 17 einen mutmaßlichen Schleuser gestoppt. In dem aus Tschechien kommenden Bus des 32-Jährigen saßen unter anderem fünf Männer aus Vietnam, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Nur einer der Mitfahrer konnte demnach bei der Kontrolle am Sonntag im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge entsprechende Reisepapiere zeigen.

Die anderen hatten keinen Aufenthaltstitel in ihren Dokumenten und wurden zurück nach Tschechien geschickt, wie es weiter hieß. Gegen den 32-Jährigen werde nun wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern ermittelt.

Einsatzkräfte hatten am Sonntag auch sechs Kinder und Jugendliche aus Somalia und Syrien an einer Anschlussstelle der A 17 entdeckt, die Schleuser dort abgesetzt hatten, wie die Bundespolizei mitteilte. Sie wurden zum Jugendamt gebracht.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold