DieSachsen.de
User

Mutmaßlicher Brandstifter im Erzgebirge festgenommen

13.08.2020 von

Foto: Polizisten der Polizei stehen vor einem Polizeifahrzeug. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Nach einem Feuer auf einem Dreiseitenhof in Amtsberg (Erzgebirgskreis) hat die Polizei einen mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Der 63-Jährige sei dringend verdächtig, dass Feuer am Mittwoch gelegt zu haben, teilte die Polizeidirektion Chemnitz am Donnerstag mit. Zudem soll der Mann während des Brandes mit einem Gegenstand auf einen 39-Jährigen eingeschlagen und ihn schwer verletzt haben. Das Opfer musste in ein Krankenhaus gebracht werden. In welchem Verhältnis die beiden Männer standen, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Gegen den 63-Jährigen wird wegen versuchten Totschlags und schwerer Brandstiftung ermittelt. Zwei Wohngebäude und eine Scheune brannten völlig nieder. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Polizisten der Polizei stehen vor einem Polizeifahrzeug. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Mehr zum Thema: Brände Kriminalität Sachsen Amtsberg Unfallhilfe Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...