loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Ministerium: Feuer in Flüchtlingsunterkunft war Anschlag

Unbekannte verübten am frühen Freitagmorgen einen Brandanschlag auf geplante Asylunterkunft in Bautzen. / Foto: Paul Glaser/dpa
Unbekannte verübten am frühen Freitagmorgen einen Brandanschlag auf geplante Asylunterkunft in Bautzen. / Foto: Paul Glaser/dpa

Das Feuer in der geplanten Flüchtlingsunterkunft im Spreehotel Bautzen geht nach offiziellen Angaben auf einen Anschlag zurück. Wie eine Sprecherin des sächsischen Innenministeriums der Deutschen Presse-Agentur am Freitag auf Anfrage sagte, spricht es offiziell von einem Brandanschlag. Minister Armin Schuster (CDU) werde das Hotel am Samstagnachmittag besuchen. Nach Angaben des Landeskriminalamts wird wegen schwerer Brandstiftung ermittelt. Zum konkreten Vorgehen könne noch nichts gesagt werden.

Das Feuer war nach LKA-Angaben am frühen Freitagmorgen ausgebrochen, nachdem Unbekannte Fensterscheiben eingeworfen hatten. In wenigen Tagen sollten dort erste Flüchtlinge einziehen. Vergangene Woche war in Groß Strömkendorf in Mecklenburg-Vorpommern eine Unterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine abgebrannt.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold