DieSachsen.de
User

Mehrfamilienhaus nach Räucherofen-Brand einsturzgefährdet

26.10.2019 von

Foto: Ein Blaulicht leuchtet auf einem Fahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild

Ein Leipziger Wohnhaus ist nach dem Brand eines Räucherofens einsturzgefährdet. Das habe die Prüfung eines Statikers ergeben, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte. Ein 34 Jahre alter Mieter habe den Ofen am Freitagabend auf seinem Balkon in der dritten Etage genutzt. Die Flammen hätten sich auf den darüber liegenden Balkon sowie das Dach des Hauses ausgebreitet.

Die Einsatzkräfte brachten die Bewohner des Hauses und der beiden Nachbarhäuser rechtzeitig in Sicherheit, so dass niemand verletzt wurde, so der Polizeisprecher. Die Nachbarn in den anderen Häusern konnten nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Wann die Bewohner des Hauses, in dem das Feuer ausgebrochen war, wieder in ihre Wohnungen dürfen, sei noch unklar, so die Polizei.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Blaulicht leuchtet auf einem Fahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Brände Sachsen Leipzig Unfallhilfe Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...