loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Mann bedroht Mitarbeiter des Gesundheitsamtes mit Messer

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. / Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. / Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Ein 29-Jähriger hat in Leipzig Mitarbeiter des Gesundheitsamtes mit einem Messer bedroht und sich in seiner Wohnung verschanzt. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei stürmte schließlich die Wohnung, wie die Beamten am Donnerstagmorgen mitteilten. Demnach waren Streifenpolizisten am Mittwoch als Unterstützung des Gesundheitsamtes vor Ort, da bereits im Vorfeld bekannt war, dass es Schwierigkeiten bei dem Termin geben könnte. Weil der psychisch kranke Mann ein Messer zog und aus seiner Wohnung heraus die Mitarbeiter des Gesundheitsamts bedrohte, wurde das SEK hinzugezogen.

Der Einsatz dauerte über fünf Stunden. Wegen der Bedrohung durch den 29-Jährigen zogen sich die Mitarbeiter des Gesundheitsamts zunächst zurück. Daraufhin verschanzte sich der 29-Jährige in der Wohnung im Stadtteil Connewitz. Einsatzkräfte des SEK versuchten zunächst, beruhigend auf ihn einzuwirken. Nach mehreren Stunden stürmten sie schließlich die Wohnung. Verletzt wurde niemand, der 29-Jährige wurde in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen