DieSachsen.de
User

Lkw fährt auf Stauende: Fünf Schwerverletzte

02.10.2020 von

Foto: Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Mindestens fünf Menschen sind bei einer Reihe von Unfällen auf der A4 schwer verletzt worden, nachdem ein 33-Jähriger mit seinem Lastwagen auf ein Stauende aufgefahren war. Der Lastwagen war hinter der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal (Kreis Zwickau) auf den Wagen einer 43-Jährigen aufgefahren, teilte die Polizei mit. Die Frau wurde demnach mit ihrem Auto gegen eine Betonmauer geschleudert. Der Lkw kollidierte außerdem mit dem vor ihm fahrenden Wagen eines 43 Jahre alten Mannes, dessen Auto ebenfalls über die Fahrbahn geschleudert wurde. Ein hinter dem Lkw fahrender 45-Jähriger überschlug sich mit seinem Geländewagen bei dem Versuch auszuweichen. Die drei Autofahrer sowie eine 42-jährige Beifahrerin und eine neunjährige Mitfahrerin wurden schwer verletzt.

Bei dem Unfall wurden noch weitere Fahrzeuge beschädigt. Die Autobahn war in Richtung Dresden für etwa fünf Stunden voll gesperrt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Unfälle Sachsen Zwickau Unfallhilfe Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...