loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Huskys in Kleinwelka vergiftet: Polizei sucht Zeugen

Drei Huskys sind in Kleinwelka (Landkreis Bautzen) vergiftet worden. Im Zuge der Ermittlungen in dem Fall werden nun Zeugen gesucht, die in der Nacht zum 20. Oktober Verdächtiges bemerkt und beobachtet haben, wie die Polizeidirektion Görlitz am Freitag mitteilte. Die Täter sind bisher unbekannt, obwohl es bereits einen privaten Aufruf mit der Bitte um Hinweise und Belohnung gab, wie eine Sprecherin berichtete. Es wird wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz sowie Hausfriedensbruchs ermittelt.

Laut Mitteilung haben die Besitzer zwei der Tiere tot im Zwinger gefunden. Auch der noch lebende Vierbeiner starb wenig später - trotz aller Bemühungen eines Tierarztes. Die Hunde haben laut Polizei wohl Giftköder auf dem Grundstück gegessen und sind qualvoll verendet. Es bestehe der Verdacht, dass Unbekannte die präparierte Nahrung bewusst für sie platziert hatten. Der materielle Schaden wird auf etwa 10 000 Euro geschätzt - für die Besitzer spiele das aber «eine untergeordnete Rolle».

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold