DieSachsen.de
User

Fliegerbombe aus Zweitem Weltkrieg gesprengt

18.01.2017 von

Eine in Leipzig gefundene Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist gesprengt worden. Sie war dafür an den Werbeliner See nördlich von Leipzig gebracht worden, nachdem sie nicht am Ort entschärft werden konnte, wie die Polizeidirektion Leipzig am Mittwoch mitteilte. Der fünf Zentner schwere britische Sprengkörper war am Dienstag am Bahnhof Leipzig-Mockau bei Bauarbeiten gefunden worden. 700 Anwohner mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Am Abend ruhte der Fernverkehr der Bahn in Richtung Berlin sowie in Richtung Halle über den Flughafen Leipzig-Halle. Außerdem war der S-Bahnverkehr über den Flughafen nach Halle betroffen. Zum Start des Berufsverkehrs rollten aber alle Züge wieder planmäßig.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Stefan Puchner

Mehr zum Thema: Notfälle Kriegsfolgen Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...