loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Explosion in Döbeln: 31-Jähriger unter Tatverdacht

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. / Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. / Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Nach der Explosion in einem Mehrfamilienhaus zu Wochenbeginn in Döbeln (Landkreis Mittelsachsen) ermittelt die Polizei gegen einen 31-Jährigen. Er stehe in Verdacht, absichtlich eine Sprengstoffexplosion ausgelöst zu haben, informierte die Polizei am Freitag. Nach Ermittlungen von Experten der Kriminalpolizei und des Landeskriminalamtes war die Gastherme in der Wohnung des Mannes manipuliert. Dies habe zu der Explosion geführt. Das Mehrfamilienhaus ist seither nicht bewohnbar. Drei Menschen waren nach Angaben der Polizei am Montagnachmittag verletzt worden, zwei von ihnen schwer.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold