loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Brennende Autos der Post: Polizei vermutet Brandstiftung

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. / Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. / Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

In Leipzig haben am Montag mehrere Fahrzeuge der Deutschen Post gebrannt. Da eine politische Motivation der bislang unbekannten Täter nicht ausgeschlossen werden könne, habe das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum des Landeskriminalamts (LKA) die Ermittlungen übernommen, wie das LKA am Montag mitteilte. Die Fahrzeuge hatten am frühen Morgen im Osten der Stadt Feuer gefangen. Dabei seien diese erheblich beschädigt worden.

Im Zuge der Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung bat das LKA um Mithilfe der Bevölkerung. Die Deutsche Post hat nach Angaben eines Sprechers Anzeige erstattet. «Der Betrieb konnte weiterlaufen, auf Kundinnen und Kunden hatte der Brand keine Auswirkungen», sagte der Sprecher. Vom Zustellungsstützpunkt in der Lilienstraße starte am Morgen die Auslieferung von Paketen und Briefen durch Postbotinnen und –boten.

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold