loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Auffahrunfall mit einem Toten und drei Verletzten auf A 4

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. / Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. / Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Am Donnerstagmorgen kracht es auf der A4. Mehrere Autos stoßen zusammen - ein Mann stirbt.

Beim Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge auf der Autobahn 4 Erfurt-Dresden im Landkreis Zwickau am Donnerstagmorgen sind ein Mann getötet und drei Menschen verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen kollidierten aus noch ungeklärten Gründen gegen 5.30 Uhr zwei Autos in Höhe der Anschlussstelle Glauchau Ost, wie die Polizeidirektion Zwickau mitteilte. Drei nachfolgende Wagen fuhren in die Unfallstelle und fünf weitere Fahrzeuge über Trümmerteile, die über etwa 150 Meter verstreut wurden. Der Fahrer eines beteiligten Autos, ein 54-Jähriger, starb. Eine 39-Jährige wurde schwer, eine 18-Jährige und ein 27-Jähriger leicht verletzt.

Der genaue Unfallhergang wird untersucht, unter Einbeziehung eines unabhängigen Gutachters. Bei der Rekonstruktion kam eine Drohne zum Einsatz. Die Autobahn war deshalb und wegen der aufwendigen Bergung der Fahrzeuge fünf Stunden voll gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet, Fahrzeuge stauten sich dennoch zurück bis zur rund vier Kilometer entfernten Anschlussstelle Meerane.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold