loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Polizei mit Großaufgebot bei 1.-Mai-Demonstrationen

dpa / Silas Stein
dpa / Silas Stein

Die Polizei will am 1. Mai in Chemnitz mit einem Großaufgebot für Sicherheit sorgen. Hintergrund ist, dass neben den Gewerkschaften und demokratischen Bündnissen auch die Neonazi-Partei «Der 3. Weg» einen Demonstrationszug angemeldet hat. Nach derzeitiger polizeilicher Lagebeurteilung könnten Störungen nicht ausgeschlossen werden, teilte die Polizeidirektion Chemnitz am Donnerstag mit. Einsatzziel sei es, einen friedlichen Verlauf zu gewähren, hieß es. Der Fokus liege auf der Trennung entgegenstehender Versammlungen.

Den Angaben zufolge wird die Chemnitzer Polizei von anderen sächsischen Dienststellen, der Bundespolizei sowie der Bereitschaftspolizei aus Bayern und Nordrhein-Westfalen unterstützt. Der Einsatz soll von einem Polizeihubschrauber aus geleitet werden. Zusätzlich würden drei stationäre Kameras zur Überwachung aufgestellt. Wasserwerfer sollen für den Ernstfall bereitsstehen.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund und mehr als 25 weitere Organisationen wollen auf ihrer Kundgebung in Stadtzentrum ein Zeichen gegen Rechts setzen. Hauptredner werden Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU), DGB-Chef Markus Schlimbach und die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) sein. «Es soll in Sicht- und Hörweite der Nazidemonstration vielfältiger, bunter Protest gelebt werden», hieß es in dem Aufruf der Gewerkschaften und ihrer Partner. Zu der Demo der Neonazi-Partei werden nach Gewerkschaftsangaben bis zu 1500 Teilnehmer erwartet.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Silas Stein