loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Christian Schleicher- vom Schulabbrecher zum Chef von 125 Mitarbeitern

Christian Schleicher (links) und Thomas Wolf (rechts) / Bild: Thomas Wolf
Christian Schleicher (links) und Thomas Wolf (rechts) / Bild: Thomas Wolf

Es ist einfach Quatsch, dass jeder in Deutschland studiert haben muss, um etwas zu erreichen. Den besten Beweis dafür gibt uns Christian Schleicher, Geschäftsführer vom Autohaus Dresden und Chef von 125 Mitarbeitern.

Es ist einfach Quatsch, dass jeder in Deutschland studiert haben muss, um etwas zu erreichen. Den besten Beweis dafür gibt uns Christian Schleicher, Geschäftsführer vom Autohaus Dresden und Chef von 125 Mitarbeitern. Christian Schleicher ist durch und durch Mensch. Er ist ziemlich gerade aus, sagt seine Meinung und ist unglaublich motiviert. Bereits mit 14 Jahren war ihm klar, dass er Autoverkäufer werden will. Angefangen hat bei Renault in Thüringen, dort wurde er ins kalte Wasser geworfen und hat, gerade weil es ihm um Menschen und nicht um Kleidung geht, einen neuen Stammkunden gewonnen, der ihm in den Folgejahren sehr gute Umsätze beschert hat. Weitere Stopps bei VW und Audi führten ihn letztlich nach Dresden zu Opel ins Autohaus Dresden, wo er 2014 ein 70 Mitarbeiter übernommen hat, das dringend neuen Schwung brauchte.

Wie er das geschafft hat und was er von Benzin, Diesel und E-Mobilität hält, erzählt er im Cruise Talk #30. Sehr spannend und sehr unterhaltsam. Viel Freude beim Zuschauen. Für diejenigen, die nur hören wollen, haben wir den Cruise Talk auch als Podcast.

An dieser Stelle können wir dir noch nichts zeigen
Um mit Inhalten von Drittanbietern wie z. B. Facebook, Youtube und anderen zu interagieren oder diese darzustellen, benötigen wir noch Deine Zustimmung.