loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Zwickau: Durch 30:28-Erfolg im Achtelfinale des DHB-Pokals

Ein Handball wird gefangen. / Foto: Ronny Hartmann/dpa/Symbolbild
Ein Handball wird gefangen. / Foto: Ronny Hartmann/dpa/Symbolbild

Die Handballerinnen des BSV Sachsen Zwickau haben das Achtelfinale des DHB-Pokals erreicht. Der Bundesligist gewann am Freitag beim Zweitligisten Frisch Auf Göppingen mit 30:28 (12:12). Den größten Anteil am Weiterkommen hatten Ema Hrvatin (11/6), Diana Magnusdottir (6) und die starke Torfrau Nele Kurzke, die 16 Bälle abwehrte. Für die Gastgeberinnen erzielten Leonie Patorra (7/5), Lisa Borutta (5) und Paulina Uscinowicz (4) die meisten Tore.

Die Zwickauerinnen verschliefen den Start. Der Zweitligist führte nach sieben Minuten mit 5:1. Mit einem 7:1-Lauf auf 8:6 (20.) kämpfte sich das Team aus Sachsen wieder in die Partie zurück. Bis weit hinein in die zweite Halbzeit konnte sich bei diesem offenen Schlagabtausch keine Mannschaft entscheidend absetzen. Göppingen führte sieben Minuten vor dem Abpfiff noch mit 24:23. In der Schlussphase agierte Zwickau cleverer. Mit einem 6:1-Lauf auf 29:25 (58.) machte der BSV den Achtelfinaleinzug perfekt.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten