loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Zwickau bleibt trotz Niederlage in Göppingen in Bundesliga

Die Handballerinnen des BSV Sachsen Zwickau werden auch in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen. Den Schützlingen von Trainer Norman Rentsch genügte dazu am Samstag eine knappe 26:27 (10:10)-Niederlage bei Frisch Auf Göppingen. Das Hinspiel am Mittwoch hatte der BSV vor heimischer Kulisse mit 25:21 (13:14) zu seinen Gunsten entschieden. Den größten Anteil am Klassenerhalt hatten Jenny Choinowski (7 Tore), Chantal Wick (5), Anna Frankova (4) und Pia Adams (4/2). Für den Zweitligisten erzielten Janne Lotta Woch (7/2), Louisa-Maria Wolf (5/3), die in der 48. Minute wegen groben Foulspiels die Rote Karte sah, und Lisa Borutta (4) die meisten Tore.

Beide Mannschaften agierten sehr nervös, wobei sich die Gäste zunächst mehr Fehler leisteten und nach elf Minuten ihr Polster aus dem Hinspiel beim 4:7 fast aufgebraucht hatten. Doch dann ließen die Zwickauerinnen neun Minuten kein Gegentor zu und lagen 8:7 vorn. Auch den Start in die zweite Halbzeit verschliefen die Sächsinnen. Göppingen enteilte wieder auf drei Tore (16:13, 39. Minute) und hatte bei diesem Spielstand sogar Ballbesitz. Dank der ihrer überragenden Torfrau Nele Kurzke (17 Paraden) überstand Zwickau auch diese kritische Phase und machte durch einen 5:0-Lauf von 16:19 (48.) auf 21:19 (52.) den Klassenerhalt perfekt.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten