loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Umbruch bei Langlauf: Schneider und Neuber gehen

Im Team der Langlauf-Bundestrainer gibt es trotz der erfolgreichen Olympischen Spiele in Peking einen großen Umbruch. Wie am Donnerstag einen Tag vor Beginn der deutschen Meisterschaften in Oberwiesenthal öffentlich wurde, werden die Disziplintrainer Erik Schneider (Frauen) und Janko Neuber (Männer) in der kommenden Saison nicht mehr in diesen Bereichen tätig sein. Das bestätigte Andreas Schlütter, Sportlicher Leiter Langlauf im Deutschen Skiverband (DSV), der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage. Zuerst hatte die «Freie Presse» Chemnitz darüber berichtet. Über die Nachfolgeregelung wird bis zum Beginn der Sommervorbereitung am 1. Mai entschieden.

Der Thüringer Schneider, der das Teamsprint-Duo Katharina Hennig/Viktoria Carl zum Olympiasieg sowie die Frauen-Staffel zu Olympia-Silber geführt hatte, verlässt den DSV und wird sich beruflich neu orientieren. «Das stand bereits im Herbst fest. Erik hat zwölf Jahre lang bei Juniorinnen und der Elite eine brutal gute Aufbauarbeit geleistet mit den Olympia-Medaillen als Höhepunkt», sagte Schlütter.

Nach sieben Jahren Verantwortung für die Langlauf-Männer wird Neuber künftig den Stützpunkt Oberwiesenthal in seiner Heimat wieder in verantwortlicher Position betreuen und soll dort gemeinsam mit dem ehemaligen Gesamtweltcup-Sieger René Sommerfeldt für eine Wiederbelebung der Langlauf-Tradition sorgen. «Mit seiner Erfahrung, Fachkompetenz und Expertise ist er dafür genau der richtige Mann zur richtigen Zeit», betonte Schlütter.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten