loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Robinson verlässt Chemnitz und wechselt nach Sassari

Ein Basketball fällt in den Basketballkorb. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild
Ein Basketball fällt in den Basketballkorb. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild

Basketball-Bundesligist Niners Chemnitz muss den Abgang eines Leistungsträgers verkraften. Gerald Robinson verlässt mit sofortiger Wirkung die Sachsen und wechselt zum italienischen Erstligisten Banco de Sardegna Sassari. Das teilte der Verein am Sonntag mit. Der 32-jährige Amerikaner macht dabei von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch, die er sich vor seiner Vertragsunterzeichnung in Chemnitz hatte zusichern lassen. Es wurde vereinbart, dass Robinson gegen Zahlung einer festen Ablösesumme vorzeitig zu einem anderen Verein wechseln darf. Der Spielmacher war der Wunschkandidat von Sassaris Coach Piero Bucci, der ihn bereits bei Virtus Rom trainiert hat.

«Sassari unterbreitete Gerald Robinson ein lukratives Angebot, mit dem wir nicht mitgehen konnten und das er objektiv betrachtet aber auch nicht ausschlagen kann. Wir konzentrieren uns nun auf die Suche nach einem passenden Ersatz», sagte Niners-Geschäftsführer Steffen Herhold. Der Zeitpunkt des Abgangs des Spielmachers trifft Chemnitz schwer, da mit Nelson Weidemann ein zweiter Akteur auf dieser Position verletzungsbedingt langfristig ausfällt.

Robinson trug mit durchschnittlich 10,9 Punkten und sechs Assists pro Partie bei seinen zehn Pflichtspiel-Einsätzen maßgeblich zum erstmaligen Einzug der Sachsen ins Final Four des BBL-Pokals und zum gelungenen Start in der Bundesliga bei. Dort liegen die Chemnitzer nach acht Spieltagen auf dem dritten Platz.

Basketball-Bundesliga

Website der Niners Chemnitz

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH