loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Niners Chemnitz feiern 89:75-Sieg bei Fraport Skyliners

Trainer Rodrigo Pastore reagiert. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild
Trainer Rodrigo Pastore reagiert. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Die Niners Chemnitz haben einen weiteren Schritt zum Klassenerhalt in der Basketball-Bundesliga gemacht. Das Team von Trainer Rodrigo Pastore gewann am Donnerstag bei den Fraport Skyliners aus Frankfurt mit 89:76 (51:40). Nach dem neunten Saisonsieg haben die Sachsen ihren Vorsprung auf die Abstiegsränge vorübergehend auf zehn Punkte ausgebaut. Beste Chemnitzer Werfer waren Terrell Harris (21 Punkte) und Isiaha Mike (18).

«Wir haben nach der Niederlage am Dienstag in Göttingen eine klare Steigerung gezeigt. Das Trainerteam hat uns perfekt eingestellt und sehr gut motiviert. Wir haben den Ball gut laufen lassen und verdient gewonnen», sagte Top-Scorer Harris bei «Magentasport».

Die Niners fanden traditionell schleppend in die Partie und lagen in der 8. Minute mit 12:20 hinten. In der Schlussphase des Auftaktviertels steigerte sich das Pastore-Team aber und ging mit einer knappen 24:23-Führung in die erste Pause. Vor allen Harris war von den Frankfurtern in dieser Phase kaum zu stoppen. Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts gelang den immer stärker werdenden Chemnitzern ein 17:5-Lauf zum Zwischenstand von 41:28 (16.).

Nach der 51:40-Pausenführung hatten die Sachsen das Spiel auch im dritten Viertel unter Kontrolle und hielten die Frankfurter auf Distanz. Mike verwandelte einen Dreier zum 68:54 (30.) und baute den Vorsprung vor dem Schlussabschnitt weiter aus. Mit viel Cleverness und sehenswerten Angriffen spielten die Niners die Partie zu Ende und haben vor dem Ost-Duell am Montag (18.00 Uhr) beim Mitteldeutschen BC weiter Selbstvertrauen getankt.

Homepage Niners

Homepage BBL

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH