DieSachsen.de
User

Leipzig-Regisseur Forsberg: Nur Nebenrolle im DFB-Pokal

10.08.2019 von

Foto: Leipzigs Emil Forsberg. Foto: Ronny Hartmann/Archivbild

Emil Forsberg hat die Bundesliga vor drei Jahren im Sturm erobert. Mit Neuling RB Leipzig spielte der schwedische Fußball-Nationalspieler eine herausragende Saison und stellte mit 22 Torvorlagen den Rekord der Liga ein. Forsberg war das Herz der Leipziger Offensive, führte elegant Regie - und spielt seitdem nur noch eine Nebenrolle.

Denn weil sein Körper immer wieder streikte, verpasste Forsberg allein in der Bundesliga in den vergangenen beiden Saisons 27 Spiele. Wenn RB am Sonntag (15.30 Uhr) in Osnabrück um den Einzug in die zweite Runde des DFB-Pokals spielt, wird der Name Forsberg nicht in der Startaufstellung auftauchen.

«Mal trainiert er, mal trainiert er nicht. Mal spielt er, mal spielt er nicht. Er hat immer wieder unterschiedliche Probleme», sagte Trainer Julian Nagelsmann. Dieses Mal schmerzt die Achillessehne und der Übergang zur Wade. Nach jedem Training hatte Forsberg einen Belastungsreiz, musste die Intensität herunterfahren.

«Von über 30 Einheiten», rechnet Nagelsmann vor, «hat er vielleicht acht oder neun absolviert. Es ist aktuell schwierig, weil wir ihn aufbauen und an die Belastung gewöhnen müssen.» Da Forsberg maximal 70 Minuten pro Tag trainiert, fehlt als Konsequenz die Luft für ein ganzes Spiel.

Schlagzeilen produzierte Forsberg in diesem Sommer nur mit erneuten Wechselgedanken. Sein gewiefter Berater Hasan Cetinkaya wollte seinen Star gerne transferieren, was angeblich an der zu hohen Ablöseforderung von RB scheiterte. Daraufhin warf Cetinkaya den Club-Bossen öffentlich Wortbruch vor, da diese Forsberg angeblich versprochen hatten, ihn für eine geringe Summe ziehen lassen zu wollen.

Es sind diese Nebengeräusche, die den sympathischen Forsberg in ein falsches Licht rücken. Denn der ist eigentlich ein ruhiger Charakter, will einfach nur der Beste auf dem Platz sein. «Wenn er bei Kräften ist, ist er vor allem im letzten Drittel ein sehr, sehr guter und ein sehr gefährlicher Spieler», sagt Nagelsmann.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Leipzigs Emil Forsberg. Foto: Ronny Hartmann/Archivbild

Mehr zum Thema: Fußball Leipzig Forsberg Deutschland Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...