loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

HFC-Trainer Meyer will Team «stressresistenter» machen

HFC-Cheftrainer André Meyer reagiert an der Seitenlinie. / Foto: Hendrik Schmidt/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa/Archiv
HFC-Cheftrainer André Meyer reagiert an der Seitenlinie. / Foto: Hendrik Schmidt/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa/Archiv

Nach vielen unnötigen Punktverlusten in der Hinrunde hofft Trainer André Meyer vom Halleschen FC auf ein reiferes Restprogramm seiner jungen Mannschaft. «Wir stehen über dem Strich und sind damit aus tabellarischer Sicht im Soll. Allerdings ist die Entwicklung innerhalb der Mannschaft noch nicht so weit fortgeschritten, wie wir uns das erhofft hatten. In vielen Partien haben wir unnötig Punkte liegen lassen», sagte der Coach des Fußball-Drittligisten in einem Interview auf dfb.de. Dies sei als eines der jüngsten Teams der Liga ein logischer Prozess: «Dennoch wollen wir es schaffen, stressresistenter zu werden.» Der HFC steht nur aufgrund der besseren Tordifferenz nicht auf einem Nichtabstiegsplatz.

Nach der Verpflichtung von Abwehr-Routinier Alexander Winkler plant der HFC laut Meyer keine weiteren Verpflichtungen mehr im Januar-Transferfenster. Der Transfer des 30-Jährigen kam ohnehin nur zustande, weil Kapitän Jonas Nietfeld von der Innenverteidigung auf seine frühere Position in den Sturm zurückgekehrt ist. Ob Nietfeld allerdings zum ersten Spiel des neuen Jahres bei Rot-Weiss Essen fit wird, ist offen. Der 28-Jährige könnte nach seinem im Testspiel gegen Aue erlittenen doppelten Bänderriss in Essen im Kader stehen.

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten