DieSachsen.de
User

FSV Zwickau will Kader vergrößern: Böhme neuer U19-Trainer

08.07.2020 von

Foto: Das Logo des FSV prangt auf einer Eckfahne. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Fußball-Drittligist FSV Zwickau plant für die kommende Saison eine Vergrößerung des Kaders. «Wir wollen mehr Qualität und Quantität im Aufgebot», sagte Vorstandssprecher Tobias Leege auf einer Pressekonferenz am Mittwoch. Ziel sei es, den Kader von 26 auf 28 Spieler aufzustocken. «Wir wollen unsere Philosophie beibehalten und um die erfahrenen Profis junge Spieler gruppieren, die sich bei uns entwickeln können», erklärte Leege.

Aktuell stehen 17 Spieler für die Saison 2020/21 unter Vertrag, wobei noch mit einigen Akteuren, die keine sportliche Perspektive mehr in Zwickau haben, über eine vorzeitige Beendigung der Zusammenarbeit gesprochen werden soll. Dazu zählen unter anderem Christopher Handke und Christian Bickel.

Fragezeichen gibt es noch bei der Finanzierung für die kommenden Spielzeit. Die geplante Erhöhung des Gesamtetats für den Verein von 6,5 auf knapp 7 Millionen Euro sei aufgrund der Auswirkungen durch die Corona-Pandemie nicht realisierbar. «Wir wissen noch nicht, was uns tatsächlich an Zuschauer- und Sponsoring-Einnahmen zur Verfügung steht. Das macht es uns schwer, ein Budget für die erste Mannschaft aufzustellen. Für uns sind daher die Zahlen aus der vergangenen Saison der Status», meinte Leege.

Für die Zukunft wolle der FSV verstärkt auf den eigenen Nachwuchs setzen. Dazu strebe der Verein auch die Zertifizierung als Nachwuchsleistungszentrum an. Als neuer Trainer der U19-Mannschaft wurde am Mittwoch der ehemalige Bundesligaspieler Jörg Böhme präsentiert.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Das Logo des FSV prangt auf einer Eckfahne. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Fußball 3. Liga Zwickau Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...