loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Dresdner Eislöwen gewinnen «Hockey Open Air» gegen Füchse

Dresdens Spieler jubeln nach dem Sieg. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Dresdens Spieler jubeln nach dem Sieg. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Die Dresdner Eislöwen haben das «Hockey Open Air» in der DEL2 für sich entschieden. Vor der DEL2-Rekordzuschauerzahl von 32 000 Eishockey-Fans besiegten die Gastgeber bei zum Teil strömenden Regen im Rudolf-Harbig-Stadion im Derbyklassiker die Lausitzer Füchse mit 5:3 (1:2, 2:1, 2:0). Vor Spielbeginn hatten am Samstag die walisische Sopranistin Menna Cazel von der Semper-Oper mit der Nationalhymne sowie Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer mit dem Eröffnungspuck dem zweiten Freiluft-Spektakel in Dresden nach 2016 einen festlichen Anstrich gegeben.

Schon in der fünften Minute brachte Jordan Knackstedt die Eislöwen in Führung. Mychal Monteith (7.) und Darcy Murphy (14.) konnten jedoch jeweils in Überzahl den Spielstand drehen. Drei Minuten nach der ersten Drittelpause sorgte Dale Mitchell für den Ausgleich. Zehn Minuten später brachte Mike Hammond die Gäste aus Weißwasser erneut in Front. Mario Lamoureux gelang in der 37. Minute der erneute Ausgleich. Der überragende Knackstedt stellte im Schlussdrittel (47./60.) den vierten Dresdner Sieg in Folge sicher.

Das «Hockey Open Air» beschlossen am Abend Sparta Prag mit dem früheren deutschen Bundestrainer Uwe Krupp und Verva Litvinov aus der tschechischen Extraliga. Beide Erstligisten hatten weitere rund 10 000 Besucher mit nach Dresden gebracht. Die Eisfläche ist noch bis zum 11. Januar für die Öffentlichkeit freigegeben.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Dresdens Spieler jubeln nach dem Sieg. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa