loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Chemnitz kassiert im zweiten Duell mit München Niederlage

Ein Ball liegt auf einem Basketball-Spielfeld. / Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Ball liegt auf einem Basketball-Spielfeld. / Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Den Basketballern der Niners Chemnitz droht im Playoff-Viertelfinale ein frühes Ausscheiden. Die Sachsen verloren am Sonntag auch das zweite Duell beim FC Bayern München klar mit 76:93 (26:49). Bei der ersten Auflage am 13. Mai hatten die Schützlinge von Trainer Rodrigo Pastore eine 53:77 (31:36)-Niederlage kassiert. Am Freitag (20.30 Uhr) stehen sich beide Mannschaften in Chemnitz erneut gegenüber. Bei einem erneuten Sieg stehen die Münchner im Halbfinale.

Für die in allen Belangen überlegenen Hausherren erzielten Deshaun Thomas (22), Vladimir Lucic (17) und Nick Weiler-Babb (13) die meisten Punkte. Bei den Chemnitzern konnten nur Isiaha Mike (20) und Jonas Richter (13) in der Offensive Akzente setzen.

Die Gäste standen von der ersten Sekunde an auf verlorenem Posten. Bereits nach vier Minuten nahm Pastore beim Stand von 2:10 eine Auszeit, die den Lauf des Gegners jedoch nicht aufhalten konnte. Die Bayern zogen über 21:11 (9.) auf 37:17 (14.) davon und hatten damit bereits für eine Vorentscheidung gesorgt. Wie zum Auftakt wurde den Chemnitzern die schwache Trefferquote von jenseits der Dreierlinie (nur fünf Erfolge bei 21 Versuchen) zum Verhängnis. Von 30 Freiwürfen konnten auch nur 21 verwandelt werden. Außerdem leisteten sich die Gäste insgesamt 17 Ballverluste.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten