DieSachsen.de
User

Walzer statt Wagner: Semperoper Ballsaal für eine Nacht

03.02.2017 von

Für eine Nacht wird die weltberühmte Dresdner Semperoper heute wieder zum Ballsaal. Die Organisatoren erwarten auch zum diesjährigen Opernball Prominenz aus Politik, Kultur und Showbiz in dem umgebauten Theater. Der Ballverein vergibt 2017 seinen Orden an Rumäniens Präsident Klaus Johannis, den Sänger Peter Maffay, die Schauspieler Rolf Hoppe und Natalie Wörner, den Turner Fabian Hambüchen und an einen saudischen Prinzen. Als Laudatoren werden unter anderen Wolfgang Stumph und Klaus Maria Brandauer sowie Ex-Fußballer Matthias Sammer erwartet.

Für die 12. Ausgabe des Balls unter dem Motto «Dresden strahlt - grenzenlos in alle Welt» wurde eine internationale Show für die 2500 Gäste im Haus sowie erwartete 15 000 Menschen beim Openairball vor dem Haus angekündigt. Dabei spielt erstmals das MDR-Sinfonieorchester für Opernsängerinnen ebenso wie für Conchita Wurst. Der live vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) übertragene Abend wird von Designer Guido Maria Kretschmer und «Tagesschau»-Sprecherin Linda Zervakis moderiert.

Nach den 100 Debütantenpaaren und kurz vor dem Mitternachtsact - diesmal ist es der Geiger André Rieu - heißt es dann auf dem von der Bühne bis in den Zuschauerraum gelegten Parkett: «Alles Walzer».

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Arno Burgi

Mehr zum Thema: Gesellschaft Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...