DieSachsen.de
User

Köpping übergibt Zertifikate an Antidiskriminierungsberater

24.01.2019 von

Foto: dpa / Sebastian Kahnert

Sachsen qualifiziert seine Beratung in Fällen von Diskriminierung. Gleichstellungsministerin Petra Köpping (SPD) übergab am Donnerstag an sieben Frauen und Männer entsprechende Zertifikate. Sie hatten sich speziell ausbilden lassen. Nun sollen sie Menschen unterstützen, die beispielsweise aufgrund ihres Alters, ihres Geschlechts oder ihrer Herkunft und Religion Diskriminierung erlebten.

2018 wurden solche Beratungsstellen in Chemnitz und Leipzig eröffnet. Das Modellprojekt läuft noch bis Ende 2020 und wird mit rund 1,7 Millionen Euro vom Land Sachsen gefördert. Sachsen ist eines der wenigen Bundesländer, die diese Ausbildung unterstützen, hieß es. «Gemeinsam arbeiten wir an dem Ziel für Sachsen, eine Kultur zu etablieren, in der alle mit Respekt behandelt werden, in der Vielfalt gelebt werden kann und diese Vielfalt auch wertgeschätzt wird», betonte Köpping.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema: Gesellschaft Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...