loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Landesbischof wirbt vor Reformationstag für Barmherzigkeit

Der sächsische Landesbischof Tobias Bilz spricht während einer Messe in der Frauenkirche. / Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Der sächsische Landesbischof Tobias Bilz spricht während einer Messe in der Frauenkirche. / Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Der sächsische Landesbischof Tobias Bilz hat angesichts der aktuellen Krisen zu Gottvertrauen und Demut aufgerufen. Christliche Nächstenliebe sollte sich nicht an den Erwartungen, «sondern an den eigenen Möglichkeiten orientieren», schrieb er laut Mitteilung vom Donnerstag im Hirtenbrief zum Reformationstag (31. Oktober) an Mitarbeiter und Ehrenamtliche. Darin bat er zugleich darum, «miteinander barmherzig zu sein und die Kirche zu einem Ort zu machen, an dem es menschlich zugeht».

Am Reformationstag erinnern Protestanten in aller Welt an die Veröffentlichung der 95 Thesen von Martin Luther gegen den Ablasshandel der Kirche 1517. Mit seiner Kritik hatte er Veränderungen angestoßen, die später zum Entstehen der evangelischen Kirche führten. In Sachsen und acht weiteren Bundesländern ist der Tag arbeitsfrei, der in evangelischen Gemeinden mit Gottesdiensten und Konzerten gefeiert wird. «Am Reformationstag vergewissern wir uns der Wurzeln der Kirche», sagte Bischof Bilz. «Wir fragen zugleich, was davon in unseren herausfordernden Zeiten trägt.»

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Tags:
  • Teilen: