DieSachsen.de
User

Wirtschaftskonferenz zur aktuellen Lage in Sachsen

19.06.2020 von

Foto: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Vertreter von Handwerk, Industrie und Politik wollen heute in Radebeul über Mittel und Wege diskutieren, wie der sächsischen Wirtschaft in der Corona-Krise geholfen werden kann. Dabei soll es auch um notwendige Hilfsmaßnahmen auf Landes- und Bundesebene sowie in Europa gehen. Mit dabei sind Ministerpräsident Michael Kretschmer und Finanzminister Hartmut Vorjohann (beide CDU), Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) sowie die Präsidenten der Handwerkskammern sowie der Industrie- und Handwerkskammern und die Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft.

Die Corona-Krise hat Sachsen als Exportland hart getroffen, vor allem die Automobil- und die Zulieferindustrie - aber auch Handel, Gastronomie und Tourismus. Bis Ende Juni will die Regierung ein landeseigenes Konjunkturpaket unter dem Motto «Sachsen startet durch» auf den Weg bringen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Wirtschaftspolitik Sachsen Radebeul sz online

Laden...
Laden...
Laden...