loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Unterkunft für Flüchtlingsfamilien wird reaktiviert

Asylsuchende Familien mit Kindern aus Krisen- und Kriegsgebieten sollen in Sachsen demnächst im Chemnitzer Ortsteil Einsiedel untergebracht werden. Das gelte ebenso für frühere afghanische Ortskräfte der Bundeswehr und deren Familien, teilte die Landesdirektion Sachsen am Dienstag mit. Genutzt werden solle eine Einrichtung, die bereits in den Jahren 2015/16 für die Unterbringung Geflüchteter genutzt wurde. Im vergangenen Frühjahr seien dort zeitweilig Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine untergebracht worden.

Die aus einzelnen Häusern bestehende Einrichtung eigne sich sehr gut für Familien mit mehreren Kindern. Sie soll Platz für 380 Menschen bieten. Wann die Unterkunft in Betrieb geht, ist der für die Aufnahme und Unterbringung von Asylsuchenden zuständigen Behörde zufolge unklar. Noch fehle ein Betreiber. Anwohner sollen vor der Inbetriebnahme der Einrichtung in einer Veranstaltung informiert werden.

Auch ein ehemaliges Hotel in Rötha bei Leipzig werde derzeit für die Unterbringung von 300 Asylsuchenden vorbereitet, so die Behörde. Die Zahl der nach Sachsen kommenden Asylsuchenden sei seit August stark gestiegen, so dass weitere Kapazitäten für die Beherbergung benötigt würden.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten