DieSachsen.de
User

Staatsanwalt schildert Vorgehen der NSU-Terroristen

01.01.2017 von

Die beiden NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos sind auch bei ihren Banküberfällen äußerst brutal vorgegangen. Der Zwickauer Oberstaatsanwalt Holger Illing schilderte am Montag im NSU-Ausschuss des sächsischen Landtages, wie die beiden Männer bei drei Überfällen auf Kreditinstitute in Zwickau handelten. In einem Fall wurde einem Auszubildenden in den Bauch geschossen und eine Angestellte mit einem Ventilator geschlagen. Bei den Überfällen in den Jahren 2001, 2002 und 2006 hatten die Täter insgesamt rund 123 000 Euro erbeutet. Böhnhardt und Mundlos nahmen sich vor fünf Jahren nach einem gescheiterten Banküberfall das Leben.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Arno Burgi

Mehr zum Thema: Landtag Untersuchungsausschuss NSU Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...