DieSachsen.de
User

Sachsen will besseren Schutz für Uhren aus Glashütte

28.06.2019 von

Foto: dpa / Sebastian Kahnert

Mit einer Bundesratsinitiative will Sachsen Markenschutz für das Uhren-Label «Hergestellt in Glashütte». Über die Länderkammer soll die Bundesregierung angeregt werden, eine Verordnung zu der geografischen Bezeichnung nach dem Markengesetz zu erlassen. «Unser Vorschlag stellt sicher, dass die Herstellungsprozesse für Uhren aus Glashütte in der Region gehalten werden», sagte Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) vor der Präsentation in Berlin am Freitag. Nach dem Verordnungsantrag sind verbindlich die Herstellungsschritte festlegt, die in Glashütte erfolgen müssen, damit eine Uhr mit der Bezeichnung beworben werden darf. Vor allem die Wertschöpfung für das Uhrwerk müsse zu 50 Prozent dort erfolgen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema: Bundesrat Sachsen sz online Landtagswahlen Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...