DieSachsen.de
User

Matthias Rößler zum Landtagspräsidenten gewählt

01.10.2019 von

Foto: Matthias Rößler (CDU), Landtagspräsident, blickt erfreut in die Kamera. . Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Der Sächsische Landtag hat den CDU-Politiker Matthias Rößler zu seinem Präsidenten gewählt. Der 64-Jährige hatte das Amt bereits in den beiden vorherigen Legislaturperioden inne. Rößler erhielt am Dienstag auf der konstituierenden Sitzung des Parlamentes 87 von 116 Stimmen. 21 Abgeordnete stimmten mit Nein, acht enthielten sich.

Für die Wahl hatte er sich zunächst innerhalb der Unionsfraktion durchsetzen müssen. Bei der Nominierung am 6. September kam es zu einer Kampfkandidatur. Rößlers langjährige Stellvertreterin Andrea Dombois trat gegen ihn an. Der alte und neue Parlamentspräsident rechnet sich selbst dem konservativen Flügel seiner Partei zu.

Im neuen Sächsischen Landtag ist die CDU wie bisher stärkste Fraktion. Sie stellt 45 Abgeordnete. Dahinter rangiert die AfD mit 38 Parlamentariern. Die Linken haben 14 Mandate, die Grünen 12 und die SPD 10.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Matthias Rößler (CDU), Landtagspräsident, blickt erfreut in die Kamera. . Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema: Landtag Sachsen Dresden sz online

Laden...
Laden...
Laden...