DieSachsen.de
User

Kretschmer und Dulig sagen Galeria Hilfe zu

30.06.2020 von

Foto: Menschen spiegeln sich in einem Schaufenster einer Galeria Karstadt Kaufhof Filiale. Foto: Jonas Güttler/dpa/Symbolbild

Die sächsische Landesregierung hat dem von der Schließung bedrohten Innenstadt-Warenhaus Galeria Karstadt Kaufhof in Chemnitz Unterstützung zugesagt. «Gemeinsam mit der Stadt Chemnitz setzt sich der Freistaat Sachsen für den Erhalt der Filiale ein», schrieb Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) am Dienstag nach einem Besuch der Filiale im Kurznachrichtendienst Twitter.

Der Regierungschef und Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) hatten sich im Vorfeld einer Kabinettssitzung mit Mitarbeitern und der Geschäftsführung des Kaufhauses zu einem Gespräch getroffen. Das Haus sei wichtiger Arbeitgeber und zentraler Anker für Einzelhandel und Innenstadtbelebung, so Kretschmer.

Laut Wirtschaftsminister Dulig habe man intensiv über Alternativen zur potenziellen im Raum stehenden Schließung gesprochen. «Es gibt viele Lösungsansätze», teilte der SPD-Politiker via Twitter mit.

Galeria Karstadt Kaufhof hatte angekündigt, 62 von 172 Filialen schließen zu wollen. Von den Plänen ist auch das Haus in Chemnitz betroffen. Am vergangenen Freitag hatten zahlreiche Mitarbeiter, Kommunalpolitiker und Unterstützer mit einer Menschenkette in der Innenstadt dagegen protestiert.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Menschen spiegeln sich in einem Schaufenster einer Galeria Karstadt Kaufhof Filiale. Foto: Jonas Güttler/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Kabinett Einzelhandel Sachsen Chemnitz sz online

Laden...
Laden...
Laden...