DieSachsen.de
User

Für Demokratie und Toleranz: Ostritz feiert Friedensfest

26.09.2020 von

Foto: Roland Wöller (CDU) blickt in die Kamera. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mit Konzerten, Diskussionen und einem bunten Programm feiert das ostsächsische Ostritz an diesem Samstag (11.00 Uhr) sein Friedensfest - unter Corona-Bedingungen. Eröffnet wird die 7. Auflage vom sächsischen Innenminister Roland Wöller (CDU) und Michael Schlitt vom Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal (IBZ). Seit 2018 veranstaltet das IBZ mit Ehrenamtlichen und der Stadt das Friedensfest als Gegenveranstaltung zum Rechtsrock-Festival. Auch wenn es in diesem Jahr wegen der Corona-Auflagen abgesagt wurde, sei es wichtig, ein Zeichen für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit zu setzen, hieß es.

Auf dem Markt und auf den Straßen soll gefeiert werden - mit einem Konzert der Band Keimzeit als Höhepunkt. Am Nachmittag ist zudem eine Podiumsdiskussion mit Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) geplant. Seit Jahren ist Ostritz unweit der polnischen Grenze immer wieder Schauplatz von Neonazi-Treffen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Roland Wöller (CDU) blickt in die Kamera. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Extremismus Gesellschaft Sachsen Ostritz sz online

Laden...
Laden...
Laden...