loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Friedlicher Protest gegen AfD in Riesa: Rund 300 Teilnehmer

Demosntrantinnen und Demosntranten tragen Schilder mit Aufschriften wie «Keine Bühne der AfD» und «Rassismus ist keine Alternative» vor der Sachsen-Arena. / Foto: Sebastian Willnow/dpa
Demosntrantinnen und Demosntranten tragen Schilder mit Aufschriften wie «Keine Bühne der AfD» und «Rassismus ist keine Alternative» vor der Sachsen-Arena. / Foto: Sebastian Willnow/dpa

Rund 300 Menschen haben laut Polizei am Samstag vor dem Tagungsort des Bundesparteitags in Riesa (Landkreis Meißen) gegen die AfD demonstriert. Auf Transparenten stand «Gegenhalten» und «Keine Alternative für Deutschland». Der Tag sei störungsfrei verlaufen, teilte die Dresdner Polizei in ihrer Bilanz mit. Danach wurde gegen eine 49-Jährige ein Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet - sie hatte am Rande der Demonstration den Hitlergruß gezeigt. Im Einsatz waren rund 480 Polizisten.

Der Zug vom Bahnhof zur Tagungshalle und zurück sowie die Kundgebung auf dem Parkplatz vor der SachsenArena verliefen nach Polizeiangaben friedlich. Bei brütender Hitze suchten viele der Teilnehmer allerdings Schutz im Schatten von Bäumen.

Aufgerufen zum Protest hatte das Bündnis «AfD? Adé!», das zuvor vor einer «weiteren Rechtsverschiebung» des AfD-Bundesvorstands beim Parteitag gewarnt hatte. Beteiligen wollten sich den Angaben zufolge auch Vertreter von SPD, Grünen, Linken, DGB und dem Zentralrat der Muslime.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Tags:
  • Teilen: