DieSachsen.de
User

Franziska Giffey in Chemnitz: Hass und Hetze widersetzen

03.11.2018 von

Foto: dpa / Sebastian Kahnert

Bei einem erneuten Besuch in Chemnitz hat Bundesfamilienministerin Franziska Giffey der Stadt weitere finanzielle Unterstützung zugesagt. Alleine die Mittel für die «Partnerschaft für Demokratie Chemnitz» wurden seit September verdreifacht, von 100 000 auf 300 000 Euro in diesem Jahr, wie die SPD-Politikerin am Samstag sagte. 41 Vereine und Nichtregierungsorganisationen könnten damit Projekte für Jugend- und Kulturarbeit in Chemnitz umsetzen. «Wir werden den Akteuren vor Ort auch künftig den Rücken stärken», sagte Giffey. Es gehe aber nicht allein um Chemnitz. «Hass und Hetze etwas entgegenzusetzen und die Demokratie und den Dialog zu fördern, ist eine Aufgabe überall in Deutschland», betonte die Ministerin.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema: Extremismus Demokratie Deutschland Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...