DieSachsen.de
User

Dulig erfreut über Rückkehr von Bautzener OB in die SPD

09.03.2017 von

Bautzens Oberbürgermeister Alexander Ahrens ist zur SPD zurückgekehrt. Das teilte der bislang parteilose Politiker am Mittwochabend auf seiner Facebookseite mit. Unlängst hatte der 51-Jährige den Schritt bereits angekündigt, sich aber noch Bedenkzeit bis zum Sommer erbeten. «Mein Eintritt in die SPD ändert nichts an meiner Persönlichkeit: Ein unabhängiger Geist werde ich auch weiterhin bleiben», versprach er nun auf Facebook. Ihm gehe es vor allem um ein «bewusstes Signal zur Stärkung unserer repräsentativen Demokratie». Den Vorwurf einer «Wählertäuschung», der nun vereinzelt erhoben werde, könne er nicht nachvollziehen. Ahrens war bereits in seiner Studienzeit SPD-Mitglied, trat dann aber wieder aus.

Er freue sich außerordentlich, Alexander Ahrens in der SPD begrüßen zu dürfen, erklärte SPD-Chef Martin Dulig. Es sei gut, wenn sich wichtige Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zu einer demokratischen Partei bekennen würden: «Alexander Ahrens hat gerade in schwierigen Zeiten – auch schon vor seinem Eintritt – Haltung gezeigt gegen rechte Hetze und für eine offene Gesprächskultur in Bautzen. Eine solche außerordentliche Persönlichkeit ist ein Gewinn für jede Partei. Wir heißen ihn gerade deshalb willkommen, weil wir wissen, dass er ein unabhängiger Kopf ist.» Die SPD stellt nun in fünf der zehn größten Städte Sachsens den Oberbürgermeister: Leipzig, Chemnitz, Zwickau, Freiberg und Bautzen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Karlheinz Schindler

Mehr zum Thema: Kommunen Personalien Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...