DieSachsen.de
User

Ausschuss gibt grünes Licht für Bildungsempfehlung

20.01.2017 von

Der Schulausschuss des Landtags hat grünes Licht für die neue Bildungsempfehlung gegeben. Das Gesetz gibt Eltern künftig mehr Mitspracherecht bei der Entscheidung über den weiteren Bildungsweg ihrer Kinder nach der Grundschule. Die Novelle, über die der Landtag Anfang Februar entscheide, gebe eine klare und treffsichere Orientierung für die schulische Zukunft nach der vierten Klasse, teilten die Fraktionen von CDU und SPD am Freitag in Dresden mit. «Zugleich stärken wir das in der Sächsischen Verfassung verbriefte Elternrecht zur Letztentscheidung», meinte CDU-Bildungsexperte Lothar Bienst.

Nach Angaben seiner SPD-Kollegin Sabine Friedel verständigten sich die Regierungsfraktionen darauf, die Entscheidungsfrist der Eltern von zwei auf drei Wochen zu verlängern sowie klarzustellen, dass alle Schüler an einem einheitlichen Auswahlverfahren teilnehmen. «Bei den in den kommenden Wochen anstehenden Entscheidungen in den Familien der derzeitigen Viertklässler werden die Eltern mit Augenmaß und in enger Beratung mit den Pädagogen über die schulische Laufbahn ihrer Kinder entscheiden», betonten sie.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Armin Weigel

Mehr zum Thema: Landtag Schulen Bildung Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...