loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sechs Millionen für neue Bühnentechnik an der Oper Leipzig

Die Oper spiegelt sich im Springbrunnen auf dem Augustplatz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Die Oper spiegelt sich im Springbrunnen auf dem Augustplatz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Bühnentechnik an der Oper Leipzig soll auf den neuesten Stand gebracht werden. Insgesamt werden für die Sanierung knapp sechs Millionen Euro veranschlagt, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Der Stadtrat muss die Baumaßnahmen noch zustimmen.

Nach den Beschlussvorlagen sollen an der Obermaschinerie, mit der Vorhänge und Seilzüge für Licht, Kulissen und Darsteller gelenkt werden, Steuerungsgeräte ausgetauscht und neue Bremssysteme eingebaut werden. Die Maschinerie war in den Jahren 1999 bis 2001 errichtet worden. Durch die langjährige Nutzung häuften sich in den letzten Jahren die Ausfälle von Komponenten der Steuerung, die nach über 15 Jahren nicht mehr produziert werden und die auf dem Markt auch nicht mehr zu beschaffen sind. Die Kosten für diese Baumaßnahmen belaufen sich auf 2,62 Millionen Euro.

Zudem soll die Inspizientenanlage, von der aus Licht, Ton und Bildeffekte gesteuert werden, komplett erneuert werden - inklusive Bedienpult, Lautsprechern und Verkabelung, die für digitale Signalgebung ausgelegt wird. Zusätzlich soll eine neue Videoanlage das Bühnengeschehen auf mehrere Monitore und Projektoren übertragen. Hierfür sind 3,36 Millionen Euro veranschlagt. Als Bauzeitraum wird die Sommerspielpause 2023 angestrebt.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Tags:
  • Teilen: