loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Restauratoren nehmen Denkmal von König Johann unter die Lupe

Denkmalpfleger Andreas Kunze (l) und Christopher Rath bei Revisionsarbeiten am Reiterstandbild König Johann. / Foto: Robert Michael/dpa
Denkmalpfleger Andreas Kunze (l) und Christopher Rath bei Revisionsarbeiten am Reiterstandbild König Johann. / Foto: Robert Michael/dpa

Das bronzene Reiterdenkmal des sächsischen Königs Johann (1801-1873) wird derzeit auf Schäden untersucht und repariert. «Danach erhalten die Bronzeteile des Denkmals einen Schutzwachs, der die natürliche grüne Patina schützt», teilte der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement am Mittwoch mit. Als Abschluss der Maßnahme sollen die Fugen des Granitsockels von einer Steinmetzfirma erneuert werden, hieß es. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 25.000 Euro. Bis Ende Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Das Denkmal auf dem Theaterplatz wurde letztmalig 2013 restauriert und mit einen Schutzwachs versehen. König Johann regierte Sachsen von 1854 bis zu seinem Tod. Er war unter dem Pseudonym Philalethes (Freund der Wahrheit) auch als Übersetzer tätig.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Tags:
  • Teilen: