DieSachsen.de
User

Pianist Schiff in der Semperoper

08.09.2020 von

Foto: Der Pianist, Sir András Schiff. Foto: Robert Ghement/EPA/dpa

Mit einem klassischen Programm gibt der Pianist Sir András Schiff an diesem Sonntag (13. September) in Dresden seinen Einstand als Capell-Virtuos 2020/2021 der Sächsischen Staatskapelle. Sein Auftritt in der Semperoper umfasst Fantasien und fantasieähnliche Sonaten von Joseph Haydn und Franz Schubert sowie die «Waldstein»-Sonate von Ludwig van Beethoven. Der 66-Jährige wird zudem Solist in zwei Sonderkonzerten am 22. September sowie am 6. Februar 2021 sein, wo er auch mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Felix Mendelssohn Bartholdy zu hören ist, wie das Orchester am Dienstag mitteilte.

Schiff gehört zu den herausragendsten Pianisten der Gegenwart und ist vor allem für seine zyklischen Aufführungen der Klavierwerke von Bach über Beethoven und Chopin bis Schubert und Schumann bekannt und ausgezeichnet. Der gebürtige Ungar konzertiert mit den international bedeutenden Orchestern und Dirigenten. 1999 gründete er sein eigenes Kammerorchester, die Cappella Andrea Barca. Im Juni 2014 erhob ihn Englands Königin Elizabeth II. in den Adelsstand. Schiff debütierte 1996 bei der Sächsischen Staatskapelle und war zuletzt im Juli 2017 zu Gast.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Der Pianist, Sir András Schiff. Foto: Robert Ghement/EPA/dpa

Mehr zum Thema: Musik Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...