loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sachsens Bäcker bitten um Stollenpfennig für Bedürftige

Teilnehmer an einer Presseveranstaltung stehen im Museum für Fotografie vor einer Collage über Helmut Newton. / Foto: Paul Zinken/dpa/Archivbild
Teilnehmer an einer Presseveranstaltung stehen im Museum für Fotografie vor einer Collage über Helmut Newton. / Foto: Paul Zinken/dpa/Archivbild

Rund 500 Bäckereien in Sachsen sammeln im Advent wieder Wechselgeld vom Stollenkauf für den guten Zweck. Die Kunden werden bis Weihnachten gebeten, es für Bedürftige in eine von mehr als 1300 auf die Tresen gestellten Spendendosen zu werfen. «Ich hoffe, dass sich wieder viele kleine Beiträge zu einem großen Ertrag sammeln», sagte der Chef der Diakonie Sachsen, Dietrich Bauer, zum Auftakt der jährlichen Aktion am Freitag in Radebeul. «In einer Zeit, in der sich viele Krisen ballen, ist die Unterstützung der Menschen im Globalen Süden besonders dringlich.»

Die Spenden fließen stets in Projekte der Hilfsaktion «Brot für die Welt» der evangelischen Kirche. Im Fokus der 64. Ausgabe unter dem Motto «Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft» stehen die Klimagerechtigkeit und die Menschen in den Ländern des Globalen Südens, die besonders bedroht sind vom Klimawandel, bereits massiv unter den Folgen wie Überschwemmungen, Unwetter oder Dürren leiden und sich kaum schützen können.

«Brot für die Welt» wurde 1959 gegründet. Das Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen fördert gemeinsam mit seinen Partnerorganisationen Projekte weltweit. Im vergangenen Advent kamen in Sachsen laut Diakonie gut 34.000 Euro zusammen - 2020 war mit über 38.000 ein Rekord erreicht worden.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten